Herstellung eines Geweihs

Herstellung eines Geweihs

22. Mai 2019 Allgemein Members Speziell Techniken 1

Im vorherigen Beitrag wurde der Formbau gezeigt. Dieses mal gibt es die Vorteile einen langsamen Schaum zu verwenden und wie man möglichst viel Gewicht spart. Wodurch bei großen Kopfteilen der Tragekomfort und die Beweglichkeit erhöht wird. Als Beispiel wird hier das Geweih von Falstaff genommen. Damit der Darsteller nicht so viel Gewicht auf dem Kopf tragen muss wurde auf alles unnötige Material verzichtet. Außerdem wurden keine massiven Materialien verwendet.

Für die Inhalt auf dieser Seite werden Fachkenntnisse vorausgesetzt. Einige dieser Inhalte sind nicht für ‘Laien’ gedacht, da der Umgang mit manchen Arbeitsmaterialien ohne das nötige Vorwissen gefährlich ist.
Mit einem Klick auf den Button werden sie zum Login-Bereich weitergeleitet. Wenn sie bereits angemeldet sind kommen sie hier zum Gruppenformular.

 

Eine Antwort

  1. […] Der nächste Schritt kommt in einer Woche hier. Wenn du es nicht bereits getan hast abonnieren meinen kostenlosen Newsletter und verpasse keinen Beitrag mehr. […]

Kommentare sind geschlossen.

Wenn du diese Seite weiterhin nutzt, stimmst du automatisch der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen zu unserer Nutzung von Cookies findest du hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Webseite sind auf „Cookies erlauben“ gesetzt, um dir das beste Erlebnis zu bieten. Wenn du diese Webseite weiterhin nutzt, ohne deine Cookie-Einstellungen zu ändern, stimmst du dieser Einstellung zu. Dies kannst du ebenso durch Klicken auf „Akzeptieren“ tun.

Schließen